Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2
A-9020 Klagenfurt
Kärnten/Österreich
Tel.: 0463/54023
Fax.: 0463/502025
office@skiverband-kaernten.at

Sekretariat
Andrea Kaiser
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

Landesskiverband Kärnten on Facebook

Optimaler Heilungsverlauf bei Max Franz

Max Franz hat sich heute Vormittag an der Neurologie der Innsbrucker Universitätsklinik einer Abschlussuntersuchung durch Dr. Ronny Beer unterzogen. Es spricht nichts dagegen, dass Max wieder das Training aufnimmt. Man kann davon ausgehen, dass er Anfang Jänner wieder in den Wettkampfsport zurückkehren kann, so der behandelnde Arzt, Ronny Beer.

Mit den richtigen Instruktionen zum Profi

In zwei Kursen zu je 14 Tagen gibt es seitens des ÖSV-LSVK Gelegenheit sich zum Ski-Instruktor ausbilden zu lassen. Aus dem Lavantal stehen Karl Heinz Moro, Klaus Woschank, Jürgen Blassnegger, Marco Woschank und Dieter Dohr im Instruktorenkader des Skiverbandes und vermitteln Kärntenweit methodisch fundierte und moderne Zugänge zum Wintersport.

Sieg für Striedinger in Hinterstoder OÖ.

Bei den FIS Abfahrten am 19.-20.12.2012 in Hinterstoder war gestern Othmar Striedinger vom SC Innerkrems noch dritter aber heute Donnerstag  konnte er die zweite Abfahrt gewinnen. 1. Othmar Striedinger Kärnten, 2.Daniel Danklmaier Steiermark, 3.Niklas Köck Tirol, 4.Markus Dürager Salzburg, und auf Platz 5 ein weiterer Kärntner- Christian Walder vom SC Fresach. Herzliche Gratulation!

Robert Graber legt seine Funktionen im LSVK zurück!

Referent nordisch Robert Graber teilte bei der letzten Präsidiumssitzung des Landesskiverbandes mit, dass er auf Grund der aufgetretenen gesundheitlichen Problemen die Funktionen im Landesskiverband zurück legt.

 

Platz drei für Douschan und Hämmerle

Foto: ÖSV-FIS

Der Kärntner Hanno Douschan vom Askö ESV St. Veit/Glan und der Vorarlberger Michael "Gino" Hämmerle haben beim Snowboardcross-Teambewerb in Telluride (USA) jeweils ihren ersten Podestplatz im Weltcup erobert.

 

Das Duo Österreich 2 mit Hanno Douschan und Michael Hämmerle landete hinter dem siegreichen US-Gespann Nate Holland und Seth Wescott sowie Italien 1 mit Tommaso Leoni und Emanuel Perathoner an der dritten Stelle.

 

Matthias Mayer kam als bester Österreicher auf Platz sechs.

Foto: ÖSV

Der Kärntner Matthias Mayer legte beim Weltcup Super-G in Wolkenstein/Südtirol erneut eine Talentprobe ab und setzte die sechstschnellste Zeit in den Grödener Schnee. Mit dieser Leistung durfte der Läufer vom SC Gerlitzen mehr als zufrieden sein. Der 22-Jährige war im Sommer von einer reaktiven Arthritis (Gelenkerkrankung) meilenweit zurückgeworfen worden, mittlerweile steht er vor seinem WM-Debüt. "Momentan schaut es ganz gut aus", sagte Mayer angesichts der Platzierungen 6, 7 und 6. "Im Sommer hatte ich die WM schon abgehakt."

 

Antrittsbesuch beim Snowboard-Sponsor

Der neue Präsident des Landesskiverbandes Kärnten, Dr. Raimund Berger,absolvierte Antrittsbesuch beim Snowboard-Sponsor der ersten Stunde: der Kärntner Sparkasse. Marketingleiter Diethard Theuermann und Marianne Millonig nahmen LSVK-Präsident Berger und Leiter Snowboard Franz Vallant gleich unter den Sponsorschirm als Zeichen, das die Privatstiftung Kärntner Sparkasse den Snowboardsport in Kärnten weiterhin unterstützen wird. Mit dem Sparkassen-Landescup und -Schulcup werden ideale Bedingungen zur Förderung des Sportler-Nachwuchses geschaffen.

Seiten

LSVK Leistungszentren und Schwerpunktschulen

Alpines Leistungszentrum Innerkrems
www.ski-sport.at
Olympiazentrum-Kärnten
www.olympiazentrum-kaernten.at
Villacher Alpen Arena
www.villacheralpenarena.at
Nordisches Nachwuchszentrum Achomitz
www.achomitz-zahomc.at
Langlauf Leistungszentrum Rosenbach
www.unionrosenbach.at
Sport-Borg Spittal / Drau
www.borg-spittal.at 
www.sslk.at 
Schihauptschule Feistritz/Drau
www.ski-hs.at