Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2
A-9020 Klagenfurt
Kärnten/Österreich
Tel.: 0463/54023
Fax.: 0463/502025
office@skiverband-kaernten.at

Sekretariat
Andrea Kaiser
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

Landesskiverband Kärnten on Facebook

Pressegespräch zum 44. Raiffeisenschülercup

In der Raiffeisenlandesbank wurde durch RLB-Vorstand Peter Gauper und LSVK-Präsident Raimund Berger das neue Skihandbuch und die Favoriten/innen für den Raiffeisenschülercup 2012-2013 präsentiert. Mit dabei als Stargast war die mehrmalige Raiffeisencupsiegerin und jetzige ÖSV-Kaderläuferin Julia Klaming vom SC Sonnenkraft St.Veit die den jungen Talenten Selina Millonig, Nadine Fest, Marco Valente und Sebastian Walder gute Tipps mit auf den Weg gab.

                                                                     Video:

LSVK-Skihandbuch 2012-2013

Das neue Skihandbuch des Landesskiverbandes Kärnten informiert auf über 240 Seiten über die Referate und Kader, über Klasseneinteilungen, Streckendaten und Gebühren. Ein wichtiger Bestandteil sind die Renntermine in den Bereichen alpiner Skilauf, Snowboard, Langlauf und Biathlon, Sprunglauf und nordische Kombination. Komplettiert wird das Druckwerk mit den Adressen und Ansprechpartnern der Kärntner Skivereine, sowie dem Verzeichnis der Trainer, Instruktoren, Übungsleiter und Kampfrichter im LSVK.

Sieg im Europacup für Markus Salcher

Behindertensport: Beim Europacupauftakt am Donnerstag,06.12.2012auf dem Pitztaler Gletscher (ursprünglich eine Woche früher in Obergurgl/abgesagt) konnte Markus Salcher Kärnten gleich einen Sieg im GS für das österreichische Team verbuchen. Nachdem er im ersten Durchgang noch auf Platz 5 rangierte (Rückstand + 0,86 Sek.), holte er sich mit einer sehr beherzten Fahrt im 2. Durchgang noch den Sieg. "Den ersten Lauf hatte ich voll versemmelt, da war ich überhaupt nicht zufrieden mit mir. Sogar die Trainer haben mir gesagt, dass Sie mich so selten gesehen haben.

Presseinformation 2/2013

LSVK-Raiffeisen Schülercup - Start in die Rennsaison 2013.

 

 

Der erste Bewerb des zum Raiffeisen Schülercup zählenden Technikbewerbes wurde bei  winterlichen Verhältnissen am Mölltaler Gletscher vom SV Flattach mustergültig durchgeführt.

 

Ergebnisse:

 

LSVK-Raiffeisenschülercup Start in die Wettkampfsaison

Die Tagessieger Groicher Anna SC Sonnenkraft St.Veit bei den Mädchen und Walder Sebastian SC Fresach bei den Burschen mit dem Leiter Alpin Kurt Messner, Obmann SV Flattach Werner Pacher, Fachreferent Robert Fixl und Trainer Patrick Urban. Der erste Bewerb des zum Raiffeisenschülercup zählenden Technikbewerbes wurde bei  winterlichen Verhältnissen am Mölltaler Gletscher vom SV Flattach mustergültig durchgeführt.

Weltcup alpin: Max Franz in Lake Louise Zweiter

Max Franz vom SV Weißbriach gelang am 24.11.2012 in Lake Louise mit der frühen Startnummer 3 erstmals der Sprung auf ein Weltcup-Podest. Der endgültige Durchbruch hatte sich jedoch schon länger angekündigt. Auch in den Trainings in Lake Louise, in denen der 23-Jährige die Ränge 1 und 9 belegt hatte. „Das ist sensationell. Ich bin überglücklich“, sagte Franz.

Weltcup Skisprung: Thomas Morgenstern in Lillehammer Zweiter und Dritter

Thomas Morgenstern von der Skiläufervereinigung Villach klassierte sich beim Weltcup-Auftakt von der Normalschanze  in Lillehammer am 24.11.2012 an der zweiten Stelle, 1,3 Punkte oder weniger als einen Meter hinter dem Deutschen Severin Freund, aber nur 0,2 vor dem Weltcupsieger Anders Bardal (Norwegen).

Seiten

LSVK Leistungszentren und Schwerpunktschulen

Alpines Leistungszentrum Innerkrems
www.ski-sport.at
Olympiazentrum-Kärnten
www.olympiazentrum-kaernten.at
Villacher Alpen Arena
www.villacheralpenarena.at
Nordisches Nachwuchszentrum Achomitz
www.achomitz-zahomc.at
Langlauf Leistungszentrum Rosenbach
www.unionrosenbach.at
Sport-Borg Spittal / Drau
www.borg-spittal.at 
www.sslk.at 
Schihauptschule Feistritz/Drau
www.ski-hs.at