Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2
A-9020 Klagenfurt
Kärnten/Österreich
Tel.: 0463/54023
Fax.: 0463/502025
office@skiverband-kaernten.at

Sekretariat
Andrea Kaiser
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

Landesskiverband Kärnten on Facebook

Gelungener Saisonauftakt im Kärntner Langlaufrenngeschehen!

Die Klassensieger mit Sektionsleiter Karl Liesinger,Lsvk-LL Referentin Monika Milazzi,Trainerin Katharina Milazzi und Landessport Dir. Reinhard Tellian

Am Sonntag fand bei Sonnenschein der erste von insgesamt 8 Kelag-Fischer Landescups in der Villacher Alpenarena statt. Der Landesschiverband als Veranstalter und dem durchführenden Verein Askö Villach stand eine bestens präparierte Loipe zur Verfügung, um den 103 Läufern endlich wieder nach dem Sommertraining Gelegenheit zu geben, sich auf Schnee in der  Skating Technik ( Kinder klassisch) zu messen. Die große Teilnehmerzahl, speziell in den Kinder- und Schülerklassen gibt Hoffnung, dass der Langlaufsport in Kärnten für die Zukunft gesichert zu sein scheint.

New Generation Race Kaprun (S)

Lsvk Schüler Alpin-Team

Toller Mannschaftserfolg der KärntnerInnen beim New Generation Race in Kaprun. Nach zwei Trainingstagen fand heute zum Abschluss das Rennen, das als Superkombi (SuperG und Slalom) ausgetragen wurde, statt. Bei den Mädchen zeigte Nadine Fest vom SC Gerlitzen mit dem 2. Platz eine tolle Leistung. Erste wurde Julia Pronnet aus der stark fahrenden bayrischen Mädchenmannschaft. Umso erfreulicher die Mannschaftsleistung der Burschen: 1. Platz: Mario Valente (SC Bad Kleinkirchheim), 4. Platz: Moritz Opetnik (SC Petzen), 5. Platz: Michael Mischelin (SC Gerlitzen) und 7.

Behindertensport EC-Kühtai (T) Salcher auf Platz drei

Markus Salcher attackierte im zweiten Lauf und stürmte auch auf das Podium

Der Kärntner Markus Salcher belegte beim Europacup_Riesentorlauf am Kühtai nach einer tollen Aufholjagd im zweiten Durchgang noch Platz drei. Der Sieg ging an den Salzburger Mathias Lanzinger und Platz zwei an Alexey Bugaev (RUS).

Sieg für Druml im Continentalcup Park City (USA)

Tomaz Druml war beim zweiten Continentalcup-Bewerb in Soldier Hollow nicht zu schlagen. (Foto: GEPA)

Nach dem gestrigen dritten Platz gewann Tomaz Druml die zweite Continentalcup-Konkurrenz von Soldier Hollow und verwies dabei Bill Demong (USA) und Lukas Runggaldier (ITA) auf die Plätze zwei und drei. Neben dem Sieg war auch das mannschaftliche Abschneiden des ÖSV-Teams höchst erfreulich. Mit dem Kärntner Philipp Orter (4.), Harald Lemmerer (5.), Lukas Greiderer (6.) und Matthias Hochegger (10.) schafften es gleich fünf österreichische Athleten unter die Top-Ten.

Druml dritter im Continalcup in Park City (USA)

Das Siegerpodium von Soldier Hollow. (Foto: ÖSV/Pollerus)

Im ersten Continentalcup-Bewerb der Saison in Park City/Soldier Hollow (USA) konnte der Kärntner Tomaz Druml (SV Achomitz) mit dem dritten Platz den ersten Podestplatz für Österreichs Kombinierer einfahren.Der Sieger und Rang zwei gingen mit Bill Demong (1./USA) und Lukas Runggaldier (ITA) an zwei weltcuperprobte Athleten.Ein weiteres Top-Ten Ergebnis aus Kärntner Sicht gab es durch den jungen Philipp Orter (SV Villach) (9.).

EC-SG Pitztal _Markus Salcher siegt auch im Super-G

 Markus Salcher (KTN/Hemiparese), war nach gestern auch beim heutigen Super-G siegreich

17.12.2013 Beim heutigen abschließenden Super-G am Pitztaler Gletscher konnte Markus Salcher (K) bei den stehenden Herren einen Sieg einfahren.Vortagessieger Markus Salcher konnte sich im Super-G ebenfalls eindrucksvoll ganz oben auf dem Podium platzieren: „Hier am Gletscher kommt mir das Gelände sehr entgegen, aber ich habe ihn auch gut runter gezogen. Vor allem in den Gleitpassagen bin ich sehr gut gefahren." Das Team ist bereits im nächsten Rennort des Europacups eingetroffen, dort stehen ab Donnerstag die nächsten Rennen an.
PROGRAMM EUROPACUP Kühtai:

„Fortbildungskurs ÜBUNGSLEITER und Einfahrkurs INSTRUKTOREN 2013/14“

Vom 29. November bis 1. Dezember 2013 fanden auf der Turracher Höhe die vom Referat für Lehrwesen des Landesskiverbandes Kärnten organisierten  Kurse „PHK Lehrerfortbildung - Ski Alpin - Carven mit ÖSV“ und der „Fortbildungskurs ÜBUNGSLEITER und Einfahrkurs INSTRUKTOREN 2013/14“ statt.                                                   PHK Lehrerfortbildung:                       Bei der Lehrerfortbildung der Pädagogischen Hochschule Kärnten konnten 28 Teilnehmer begrüßt werden.

Seiten

LSVK Leistungszentren und Schwerpunktschulen

Alpines Leistungszentrum Innerkrems
www.ski-sport.at
Olympiazentrum-Kärnten
www.olympiazentrum-kaernten.at
Villacher Alpen Arena
www.villacheralpenarena.at
Nordisches Nachwuchszentrum Achomitz
www.achomitz-zahomc.at
Langlauf Leistungszentrum Rosenbach
www.unionrosenbach.at
Sport-Borg Spittal / Drau
www.borg-spittal.at 
www.sslk.at 
Schihauptschule Feistritz/Drau
www.ski-hs.at