Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2
A-9020 Klagenfurt
Kärnten/Österreich
Tel.: 0463/54023
Fax.: 0463/502025
office@skiverband-kaernten.at

Sekretariat
Andrea Kaiser
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

Landesskiverband Kärnten on Facebook

Sophie Sorschag auf Platz 14 beim Weltcup in der Ramsau

Foto: ÖSV-GEPA

 Österreichs Skispringerinnen starteten am Freitag mit einem Heimbewerb in die neue Saison.

Die 22-jährige Sophie Sorschag von der Skiläufervereinigung Villach holte sich in Ramsau am Dachstein als 14. ihr bestes Weltcup-Ergebnis im Skispringen.

Ramsau ist ein guter Boden für die gesamte Damen-Skisprungmannschaft. Gleich vier Athletinnen des ÖSV schafften es unter die Top-14.

Marco Schwarz fuhr in Alta Badia auf das Podest

Foto: ÖSV-GEPA

Beim ersten Saisonslalom in Alta Badia (ITA) belegte beim Sie von Ramon Zenhäusern Marco Schwarz (SC Bad Kleinkirchheim) den dritten Rang. Nach Lauf 1 hatte Marco als Zehnter einen Rückstand von 0,81 Sekunden, dank eines fehlerfreien zweiten Durchganges fehlten ihm nur 12 hundertstel Sekunden auf den Sieg. Zweiter wurde Manuel Fellner. Mit zwei Podestplätzen und sechs Athleten in den Punkterängen fällt das Fazit für das Team von Techniktrainer Marko Pfeifer durchwegs positiv aus. Adrian Pertl (WSV Reichenau-Turracherhöhe wurde als 14. (+0,90 Sek.) drittbester Österreicher.

Paul Verbnjak feierte seinen ersten Weltcupsieg im Skibergsteigen

Foto: ÖSV-Torri

Beim ISMF Weltcupauftakt in Ademello (ITA) gewann Paul Verbnjak (SC Arnoldstein) den Vertical Bewerb in der U-20 Klasse mit einer sensationellen Leistung. Er konnte sich vom Start weg ganz vorne positionieren und ab dem Mittelteil seinen Vorsprung auf den Spanier Albert Perez Angles und dem Schweizer Robin Bussard souverän halten.

“Es ist der Wahnsinn! Nach dem verpatzten Sprint hatte ich ein bisschen Wut im Bauch. Aber heute habe ich gewusst, was ich kann und das ist mir voll aufgegangen.

Martina Ankele, Pia Schöffmann und Matthäus Pink unter den TOP-Sechzehn bei der Snowboard-Junioren-WM

ÖSV-GEPA

Im Parallelslalom der Snowboard-Junioren-WM im Lachtal war Martina Ankele (Askö Kellys Landskron) als 13. die bestplatzierte Österreicherin. Ihr ÖSV-Teamkollegen Matthäus Pink (SC Eitweg-Koralpe) kam auf Rang acht.

Beim Parallelriesentorlauf zog Matthäus Pink in der Auftaktrunde gegen den Japaner Daichi Shimizu den Kürzeren und landete im Endklassement an der zehnten Stelle. Pia Schöffmann vom Askö ESV St. Veit an der Glan konnte den Erfolgslauf von Sofia Nadyrshina (RUS), der späteren Weltmeisterin, im Achtelfinale nicht stoppen und wurde 16.

Laura Brandner, Achte bei den Österreichische Meisterschaften im Super-G

Die für den SV Berg im Drautal startende Laura Brandner erreichte bei den Österreichischen Meisterschaften im Super-G in St. Lambrecht den beachtlichen achten Platz. Den Titel der Österreichischen Meisterin holte sich Christina Ager (Tirol).

Weitere Kärntnerinnen: 26. Patricia Leeb (SC Gerlitzen), 55. Vanessa Weber (SC Bad Kleinkirchheim), 69. Sarah Dragaschnig (SC Arnoldstein), 79. Victoria Hrovath (SC Gerlitzen).

Top Ten Plätze für Samuel Mraz in Park City

Das ÖSV-Team in Park City

Dieses Wochenende fand in Park City (USA) der Auftakt der Continentalcup-Saison statt. Der ÖSV trat die Reise in die USA mit insgesamt sieben Athleten an.

Insgesamt standen zwei Gundersen-Wettkämpfe mit einem Sprung und 10 Kilometer sowie ein Massenstart am Programm.

Die Leistung des jungen ÖSV-Teams konnte sich durchaus sehen lassen. Mit einem 8., einem 10. und einem 14. Platz gab Samuel Mraz (SG Klagenfurt) ein kräftiges Lebenszeichen von sich.

Österreichische Meisterschaften alpine Kombination

Bei perfekten Bedingungen auf der Reiteralm hat sich der Salzburger Lukas Passrugger den Titel des Österreichischen Meisters in der Alpinen Kombination gesichert. Die Resultate der Kärntner Läufer: 9. Jakob Eisner (Union Klagenfurt), 13. Maximilian Kacic (Askö SK Landskron) , 17. Oscar Heine (Askö St. Veit-Klippitztörl), 22. Philip Hoffmann (SV Faakersee), 28. Georg Steinthaler (Union Klagenfurt), 39. David Hrovath (SC Arnoldstein), 42. Florian Strauss (SC Gerlitzen), 53. Florian Unterwandling (SC Gerlitzen).

Seiten

LSVK Leistungszentren und Schwerpunktschulen

Alpines Leistungszentrum Innerkrems
www.ski-sport.at
Olympiazentrum-Kärnten
www.olympiazentrum-kaernten.at
Villacher Alpen Arena
www.villacheralpenarena.at
Nordisches Nachwuchszentrum Achomitz
www.achomitz-zahomc.at
Langlauf Leistungszentrum Rosenbach
www.unionrosenbach.at
Sport-Borg Spittal / Drau
www.borg-spittal.at 
www.sslk.at 
Schihauptschule Feistritz/Drau
www.ski-hs.at