Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2
A-9020 Klagenfurt
Kärnten/Österreich
Tel.: 0463/54023
Fax.: 0463/502025
office@skiverband-kaernten.at

Sekretariat
Andrea Kaiser
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

Landesskiverband Kärnten on Facebook

Kärntner Sparkasse Snowboard Landescup, Kärntner Meisterschaften und Snowboard Austria Trophy

Sabine Schöffman und Johann Stefaner Landesmeister im PSL(Fotos:R.Berger)

Die Sparkasse Snowboard Landescups auf der Simonhöhe am 18.-und 19.Feber 2017 stellten gleichzeitig die Kärntner Meisterschaften dar und wurde obendrein zur österreichweiten Austria Trophy gezählt.
Umso mehr strengten sich alle Beteiligten an den zwei Renntagen an.
Mit Ina Meschik und Sabine Schöffmann sowie Hausherr Alex Payer und Sebastian Kislinger waren Läufer am Start,
die heuer bereits Weltcuppodiums erreichten. LSVK-Präsident Dr. Raimund Berger äußerte sich begeistert:

Presseinformation 16-2017

Sparkasse Snowboard Landescup - Askö ESV St. Veit, Simonhöhe-Hocheck, Parallelriesentorlauf - Kärntner Meisterschaft. Kinder II w: 1. Viktoria Ofner (Kreisch Indios) 2:00,70. Kinder II m: 1. Martin Dürrschmid (Askö ESV St. Veit/Glan) 1:46,08. Schüler I: 1. Julian Treffler (SC Eitweg Koralpe) 1:22,89; 2. Werner Pietsch (Askö ESV St. Veit/Glan) 1:29,11; 3. Michael Ellersdorfer (Askö ESV St. Veit/Glan) 1:54,47. Schülerinnen I: 1. Lisa Neumann (SC Eitweg Koralpe) 1:36,30; 2. Mariella Benigni (SK Askö Landskron) 1:46,73; 3. Victoria Kuttnig (Askö ESV St. Veit/Glan) 1:53,23.

Leider keine WM-Medaille für Schwarz

Der Kärntner Marco Schwarz (SC Bad Kleinkirchheim) hat beim Herren-Slalom bei der WM in St. Moritz eine Chance auf eine Medaille vergeben.
Im ersten Durchgang noch auf Rang 2 war es am Ende Platz sieben.
Der 21 Jahre alte Radentheiner Marco Schwarz war zunächst auf Medaillenkurs.
Er lag nach dem ersten Durchgang hinter Marcel Hirscher an zweiter Stelle.
In der Entscheidung fiel er dann auf den siebenten Endrang zurück.
Marco verlor das Rennen auf den letzten Metern. „Ich war zwar nicht nervös,

Erster Saisonsieg für Laura Brandner

Siegerin Laura Brandner (Alle Fotos:R.Moser Lsvk)

Raiffeisen Schülercup und Arthrobene-Fischer Alpincup/Slalom 19.02.2017/Weissbriach:
Im Heimatort des frisch gebackenen WM-Bronze-Medaillen Gewinner Franz Max wurde heute auf der "Enzianboden-Piste" bei Weltcupbedingungen ein Landescup-Slalom ausgetragen.
Laura Brandner (SV Berg/Drau) war heute mit zwei perfekten Läufen die Tagesschnellste bei den Damen und feiert somit ihren ersten Saisonsieg.
Cup-Führender und Träger des gelben Trikots, Daniel Gratzer (SV Weissbriach) holte mit der schnellsten Zeit bei den Herren seinen achten Saisonerfolg.

KELAG-FISCHER-UNIQA Kindercup Slalom am Dreiländereck

Die Sieger von Arnoldstein:Lara Stöffler (SC Vellach) und Manuel Ampferthaler (SV Flattach)

Gefordert waren alle Kinder beim Slalom am Dreiländereck. Das Gelände mit der knackigen Piste verlangte eine gute Grundskitechnik um mit einer guten Zeit das Ziel zu erreichen.
Erstmalig wurde im sogenannten Parallelslalom-Modus gefahren, das heißt jeder Läufer der im ersten Durchgang ausgeschieden war bekam eine Penaltyzeit und hatte so die Möglichkeit auch im zweiten Durchgang zu starten.
Danke an alle Funktionäre des SC Arnoldstein für die herausfordernde Aufgabe diese Veranstaltung durchzuführen.

Mesotitsch & Co erobern Bronzemedaille bei der Heim_WM

Bronze für Daniel Mesotitsch am Bild links (Foto:ÖSV)

Herren Staffel (4x 7,5 Km): Das ÖSV-Quartett Daniel Mesotitsch (Union Rosenbach), Julian Eberhard, Simon Eder und Dominik sorgen für die erste Medaille bei der Heim-WM.Gold in der Staffel ging erstmals seit 2008 an Russland, das sich mit einem Vorsprung 5,8 Sekunden auf Frankreich durchsetzte.Startläufer Mesotitsch musste nur einmal nachladen und übergab hinter Deutschland (+21,1) an der achten Stelle.Schlussläufer Landertinger sorgte schließlich mit einem Kraftakt dafür, dass Österreich in einem dramatischen Finale das bessere Ende für sich hatte.„Sehr zuf

Langlauf-Training einmal anders!

Die Semesterferien machen es möglich, alternative Trainingseinheiten für unsere Langläufer anzubieten! Leider mussten krankheitsbedingt einige Athleten das Bett hüten, und so startete eine reine „Mädlpartie „zu dieser abwechslungsreichen Einheit.
Sobald die dicke Nebelsuppe durchbrochen wurde, strahlten die Athleten mit der Sonne um die Wette! Ein herrlicher Morgen erwartete sie auf dem Dobratsch.

Seiten

LSVK Leistungszentren und Schwerpunktschulen

Alpines Leistungszentrum Innerkrems
www.ski-sport.at
Olympiazentrum-Kärnten
www.olympiazentrum-kaernten.at
Villacher Alpen Arena
www.villacheralpenarena.at
Nordisches Nachwuchszentrum Achomitz
www.achomitz-zahomc.at
Langlauf Leistungszentrum Rosenbach
www.unionrosenbach.at
Sport-Borg Spittal / Drau
www.borg-spittal.at 
www.sslk.at 
Schihauptschule Feistritz/Drau
www.ski-hs.at