Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2
A-9020 Klagenfurt
Kärnten/Österreich
Tel.: 0463/54023
Fax.: 0463/502025
office@skiverband-kaernten.at

Sekretariat
Andrea Kaiser
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

Ski Austria TrainerCamp 2014 / Stubaier Gletscher

Termin: 09.10. – 12.10.2014
Ski Austria Trainer Camp
für Vereinstrainer und Eltern von rennlaufbegeisterten Kindern unter der Leitung von Herbert Mandl und Gert Ehn am Stubaier Gletscher.
• Stangenungebundenes Techniktraining
• Methodischer stangengebundener Trainingsaufbau
• Kurssetzen
• Spezielle Trainings- und Bewegungslehre

Die Zielsetzung besteht darin, Qualität und Ablauf des Trainings zu optimieren, und nicht vorrangig in der Verbesserung des Eigenkönnens.

Resümee über das Sommertraining unserer Langläufer

LL Sommertraining 2014

Es gibt kein schlechtes Wetter bei richtiger Ausrüstung!
Auch unsere Athleten hätten sich oft bessere Wetterbedingungen  gewünscht aber nichts desto trotz wurde fleißig nach den Trainingsplänen der Langlauftrainerin Katherina Milazzi trainiert.
Ob bei den wöchentlichen gemeinsamen Trainingseinheiten, bei den Testläufen, Trainingstagen und den Trainingskursen waren die Jugendlichen voll motiviert und mit Begeisterung dabei.
Vor allem die Trainingskurse stellten ein Highlight für die Jugendlichen dar.

ÖSV-NÖM- Konditionswettkampf RIF (S)

Enzi Gregor 3.v.re (Foto:Patrick Urban Lsvk)

Am Wochenende fand der ÖSV- Nöm- Konditionswettkampf in Rif/Salzburg statt. 31 Mädchen und 39 Burschen der Jahrgänge 1999 und 2000 nahmen daran teil. Die Ahtleten/innen hatten 7 Stationen zu absolvieren (Sprungstabilisation, Sprungkoordination, Sprungkraft, Rumpfkraft, Agility-, Bungee- und Shuttle run). Dieser Bewerb zählt zum/zur kompletten Schifahrer/in 2014/15, der sich aus dem Konditionswettkampf, Ergebnissen von den österreichischen Schülertestrennen und einer schitechnischen Bewertung zusammensetzt.

Tolle Kärntner Erfolge der Nordischen am letzten Wochenende

Samstagsieger in Winterberg_ Noa Mraz

Alpencup in Winterberg:
Am Samstag gewinnt Noa Mraz den Alpencup der Nord. Kombinierer (siehe FIS Homepage) und auch noch weitere tolle Platzierungen der Kärntner Athleten!
1.   Noa Mraz / SG Klagenfurt
4.   David Aigner / SV Villach
5.   Samuel Mraz / SG Klagenfurt
8.   Thomas Jöbstl / SG Klagenfurt
Am Sonntag war die Sprungleistung der Kärntner leider nicht so gut wie am Vortag, d.h. Rückstand beim Laufen. Somit konnte sich nur Noa Mraz als 10. im Spitzenfeld platzieren.
FIS Cup in Einsiedeln:

Austria Cup SV Achomitz-Alpenarena/Villach

Beim Austriacup in Villach konnten sich unseres Kärntner Athleten toll in Szene setzen und viel Stockerlplätze erringen.
Am Samstag errang bei den Schispringern Lisa Wiegele / SV Achomitz in der  Juniorinnen Klasse den 3. Rang and Lukas Müller / SV Villach gewann die Allg. Klasse. Bei den Nord. Kombinieren gab es 4 Stockerlplätze durch Samuel Mraz / SG Klagenfurt – Platz 2 in der Jugend, Thomas Jöbstl / SG Klagenfurt und Noa Mraz / SG Klagenfurt – Platz 2 und 3 bei den Juniorren und David Wiegele / SV Achomitz – Platz 3 in der Allg. Klasse.

Mario Seidl bester Österreicher in Villach

FIS Sommer Grand Prix 2014 in der Alpenarena Villach

Rang vier beim Sommer-Grand-Prix in der Alpenarena Villach.

Seidl fehlten 1,3 Sekunden auf den drittplatzierten Slowenen Marjan Jelenko. Den Sieg nach Springen und 10 Km-Rollskate holte sich Johannes Rydzek, 13,1 Sekunden vor seinem deutschen Landsmann Björn Kircheisen. Mit Fabian Steindl (Führender nach dem Springen) (8.) und Franz Josef Rehrl (9.) kamen noch zwei weitere Österreicher in die Top Ten. Nicht ganz so gut lief es für unsere beiden Kärntner Tomaz Druml (23.) und Noa Mraz (34.).

3.Kärntnermilch Landescup SV Achomitz/Alpenarena Villach

3.Kärntnermilch Landescup

Der SV Achomitz/Zahomc veranstaltete am Sonntag,17.03.2014 in der Villacher Alpenarena den dritten Landescup in dieser Saison. Das Wetter konnte nicht besser sein, so hatten sowohl die zahlreichen Zuschauer, als auch das große Starterfeld wirklich Spaß am Wettkampf. Die über 100 Starter mit Gästen aus den zwei Nachbarländern Slowenien und Italien, zeigten auf der 15m, 30m, 60m und 90m Schanze wirklich gut Leistungen und strahlten mit der Sonne um die Wette. Es zeigte sich auch, dass besonders die jungen Sportler nicht nur Ferien machten, sondern auch fleißig trainiert haben.

Seiten

LSVK Leistungszentren und Schwerpunktschulen

Alpines Leistungszentrum Innerkrems
www.ski-sport.at
Villacher Alpen Arena
www.villacheralpenarena.at
Nordisches Nachwuchszentrum Achomitz
www.achomitz-zahomc.at
Langlauf Leistungszentrum Rosenbach
www.unionrosenbach.at
Sport-Borg Spittal / Drau
www.borg-spittal.at 
www.sslk.at 
Schihauptschule Feistritz/Drau
www.ski-hs.at