Landesskiverband Kärnten ◾ Arnulfplatz 2 ◾ A-9020 Klagenfurt ◾ T +43 (0) 463 54 0 23 ◾ M office@skiverband-kaernten.at

Aktuelle News

Bleibe immer am Laufenden und erfahre aus erster Hand von den Neuigkeiten und Erfolgen im LSVK.

SB ÖSV

Teamtriumph von Karl/Ulbing in Piancavallo - Payer/Schöffmann Dritte        

Benjamin Karl und Daniela Ulbing (Askö Landskron) haben heute beim Weltcup der Raceboarder in Piancavallo (ITA) den Mixed-Team-Parallelslalom gewonnen! Der PGS-Olympiasieger und die Silbermedaillengewinnerin von Peking wiesen im großen Finale Italien 1 mit Edwin Coratti und Nadya Ochner in die Schranken.

Mit Alexander Payer (SV St. Urban) und Sabine Schöffmann (Askö ESV St. Veit) schaffte ein weiteres ÖSV-Duo den Sprung auf das Podest. Die beiden Kärntner setzten sich im Duell um Platz drei gegen Italien 2 mit Marc Hofer und Lucia Dalmasso durch.    
   
Im Halbfinale lieferten sich die beiden ÖSV-Paarungen ein packendes Duell, am Ende hatten Karl/Ulbing gegen Payer/Schöffmann um den Hauch von zwei Hundertstelsekunden das bessere Ende für sich. Das dritte österreichische Team mit Arvid Auner (SC Eitweg/Koralpe) und Julia Dujmovits musste sich im Viertelfinale Hofer/Dalmasso um 0,11 Sekunden geschlagen geben und landete auf Rang fünf.    
      
Die rot-weiß-roten "Racer" gehen nun mit einer Dreifachführung im Teamweltcup in den letzten Saisonbewerb am kommenden Sonntag in Berchtesgaden (GER): Payer/Schöffmann (200) führen die Disziplinenwertung vor Auner/Dujmovits (190) und Karl/Ulbing (155) an.    

Foto: ÖSV

FIS-Masters auf der Reiteralm, Suppan, Brandstätter und Seiser auf den Plätzen 1

2 Super-G und ein Riesentorlauf standen bei den FIS-Masters auf der Reiteralm auf dem Programm. Die Muldenlift-Piste war auf Grund von Trainingseinheiten von mehreren Weltcup-Teams in einem sehr eisigen, anspruchsvollen Zustand und verlangte den Läuferinnen und Läufern alles ab.

Gottfried Suppan (Askö SG Spittal), Hermann Brandstätter (Askö SC Rosental) und Jürgen Seiser (SK Feldkirchen) konnten sich in allen drei Bewerben auf dem ersten Rang platzieren.

Weitere TOP-Ten-Plätze gab es für Brigitte Pirker (Askö ESV Admira Villach), Hanna Kumnig (Askö SG Spittal), Florian Pirker (Askö ESV St. Veit), Valentin Mack und Wilhelm Mack (beide SK Ferlach).

Die nächste Bewerbe finden bei der FIS-Masters-Weltmeisterschaft in St. Moritz (SUI) statt.

Ehrung Tschofenig

Empfang für Dreifachjuniorenweltmeister Daniel Tschofenig

Daniel Tschofenig vom SV Achomitz/Zahomc konnte bei den Nordischen Juniorenskiweltmeisterschaften 2022 im polnischen Zakopane über den Juniorenweltmeistertitel im Einzel, im Mannschaftswettbewerb und im Mixed-Teamwettbewerb jubeln. Heute wurde er dafür in seiner Heimatgemeinde Hohenthurn gefeiert und geehrt.

Seitens des Landes Kärnten stellte sich Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser ein, der Dreifachjuniorenweltmeister Tschofenig gemeinsam mit Landessportdirektor Arno Arthofer eine Ehrenurkunde und einen Kärntner Reindling überreichte.

Für den Kärntner Landesskiverband gratulierte Präsident Dieter Mörtl, vom Slowenischen Sportverband Marijan Velik und vom ASKÖ-Kärnten Präsident Anton Leikam.

Daniela Ulbing schrammt als PSL-Vierte in Piancavallo knapp am Podest vorbei

Daniela Ulbing hat heute beim Weltcup-Parallelslalom in Piancavallo (ITA) als Vierte für das beste Resultat aus ÖSV-Sicht gesorgt! Die Olympia-Silbermedaillengewinnerin von Peking zog im kleinen Finale gegen die Deutsche Ramona Hofmeister den Kürzeren. Den Sieg teilten sich die Schweizerin Julie Zogg und die Japanerin Tsubaki Miki, die nun beide in der PSL-Weltcupwertung vor der Daniela liegen. Im Parallel-Gesamtweltcup konnte sie mit 432 Punkten ihre Führung vor Zogg (420) und Hofmeister (397) jedoch verteidigen. Sabine Schöffmann belegte Rang elf.

Bei den Herren zogen gleich fünf Österreicher in das 16er-Finale ein, in den Kampf um die Stockerlplätze konnten die rot-weiß-roten Racer allerdings nicht eingreifen. Als bester ÖSV-Boarder fuhr Alexander Payer auf Platz sechs. Arvid Auner wurde 9., der als Führender (189) im PSL-Weltcup vier Punkte Vorsprung auf Lee (185) in das Saisonfinale am kommenden Wochenende in Berchtesgaden (GER) mitnimmt.

ÖSV-GEPA

Katharina Truppe wieder unter den TOP-TEN

Im zweiten Durchgang des Weltcup-Slaloms in Aare machte Katharina Truppe einen großen Sprung nach vorne. In der Entscheidung fuhr sie noch vom 14. auf den sechsten Rang nach vorne und platzierts sich als zweitbeste Österreicherin.

Katharina holte sich nach ihrem gestrigen 8. Platz im Riesenslalom damit ihren nächsten Top-Ten-Platz.

Der Sieg ging an der Stätte ihres ersten Weltcup-Sieges an Katharina Liensberger.

Foto: ÖSV/GEPA

Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2 | A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

2 Dec

FR 02.12.2022 bis SO 04.12.2022 oder SA 03.12.2022 bis SO 04.12.2022

Anmeldeschluss 25.November

2022 Turrach, Hotel Kornock

Kosten werden bei Anmeldung vergeben

4 Dec

Anmeldeschluss 25. November 2022
Ausschreibung folgten

Anmeldung ausschließlich mit Adresse, Geburtsdatum und ÖSV Nummer

ORT: Turrach, Hotel Kornock

Teil 2 von 11. bis 13.12.2022

10 Dec
P.R. Austria Cup
10.12.2022