Landesskiverband Kärnten ◾ Arnulfplatz 2 ◾ A-9020 Klagenfurt ◾ T +43 (0) 463 54 0 23 ◾ M office@skiverband-kaernten.at

Aktuelle News

Bleibe immer am Laufenden und erfahre aus erster Hand von den Neuigkeiten und Erfolgen im LSVK.

DIE WINTER-EYOF 2023 SIND ERÖFFNET

Bühne frei für Europas größte Nachwuchstalente im Wintersport! Am Samstagabend wurde die Winteredition des European Youth Olympic Festival (EYOF) in der Region Friaul-Julisch Venetien (ITA/AUT/SLO) feierlich eröffnet.
 
Auch LSVK-Präsident Dieter Mörtl kam in die Fanzone im Herzen der italienischen Stadt Triest, um die Eröffnungsfeier live mitzuerleben.

Tag 2 beim Hasslacher FIS-Cup in Weißensee

Linus Witte (GER) sicherte sich heute den Sieg beim zweiten Hasslacher-FIS-Cup-Torlauf in Weissensee.

Florian Strauss vom SC Gerlitzen verbesserte sich gegenüber dem Vortag um zwei Plätze auf Rang 17.

Weitere Kärntner: Manuel Ampferthaler (SC Bad Kleinkirchheim) wurde 29., Lito Tschemernjak (SV Villach) 33., Nico Kristan (SC Petzen) 35., Marco Janda (SC Bad Kleinkirchheim) 39..

Im 1. Durchgang ausgeschieden sind Moritz Werbitsch (SC Arriach), Daniel Barzauner (SC Gerlitzen) und Maximilian Herberth (SC Bad Kleinkirchheim), im 2. Durchgang Lukas Andreycic (Askö SC Rosental).

Kitzbühel-Quali beim Hasslacher FIS-Cup in Weißensee

Der Hasslacher-FIS-Cup-Torlauf in Weissensee wurde vom ÖSV mit vier Weltcupläufern beschickt, bei denen es um die Qualifikation für zwei Startplätze für die Slaloms  Kitzbühel und Schladming ging. Schlussendlich haben sich nach zwei Durchgängen Dominik Raschner und Simon Rueland gegen Joshua Sturm und Marc Digruber durchgesetzt.

Das Kärntner Team hatte in der Rennbetreuung Verstärkung vom Geschäftsführer des Schulsportleistungsmodells Kärnten (SSLK) Mag. Peter Petscharnig.

Ergebnisse: 19. Florian Strauss (SC Gerlitzen), 31. Lukas Andreycic (Askö SC Rosental), 32. Manuel Ampferthaler (SC Bad Kleinkirchheim), 38. Marco Janda (SC Bad Kleinkirchheim), 44. Nico Kristan (SC Petzen). Ausgeschieden Sind Lito Tschemernjak (SV Villach), Daniel Barzauner (SC Gerlitzen), Maximilian Herberth (SC Bad Kleinkirchheim).

Fotorechte: Hasslacher-Peter.Maier - honorarfrei

Philipp Orter beendet Karriere 

Philipp Orter beendet seine Karriere als nordischer Kombinierer. Das gab der Villacher heute Mittwoch bekannt. Für viele kommt dieser Schritt vielleicht überraschend, doch die Entscheidung reifte schon länger im vierfachen Juniorenweltmeister.   

„Gestern habe ich mich dazu entschlossen, meine aktive Karriere zu beenden. Der Gedanke dazu ist seit einigen Wochen gereift und nun war es Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen. Ich bedanke mich bei meiner Familie, bei meinen Betreuern, den Sponsoren, allen Wegbegleitern und dem ÖSV für die Unterstützung in den letzten Jahren. Ich blicke mit einem Lachen zurück auf die zweifelsohne prägenden Jahre und werde die Zeit als nordischer Kombinierer in bester Erinnerung behalten. Jetzt freue ich mich auf neue berufliche Herausforderungen und darauf, mehr Zeit mit der Familie zuhause zu verbringen“, so Philipp Orter.      

Orter feierte am 3. Februar 2012 sein Debüt im Weltcup. Seitdem gewann er vier Goldmedaillen und eine Silbermedaille bei Juniorenweltmeisterschaften und durfte sich über Team-Bronze bei der nordischen Ski-WM in Lahti 2017 freuen. Ein österreichischer Staatsmeistertitel 2016 in Villach sowie mehrere Top Ten Ergebnisse im Weltcup, darunter ein fünfter Platz am legendären Holmenkollen in Oslo runden eine erfolgreiche Karriere ab, die heute für den Sportler der Skiläufervereinigung Villach endet. Der 28-Jährige absolvierte neben dem Spitzensport erfolgreich ein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre. In diesem Bereich möchte Orter auch zukünftig Fuss fassen.         

Porträtbild Philipp Orter (Foto: GEPA/ÖSV - honorarfrei)

Carmen Spielberger auf Rang 3 beim FIS-RTL in Gaal

Mit einem starken ersten Durchgang im FIS-Riesentorlauf in Gaal (Steiermark) erreichte Carmen Spielberger (Askö ESV St. Veit/Glan) mit Platz 3 das Podium. Kerstin Franzel (SC Arnoldstein) platzierte mit drittbester Zeit im 2. Lauf sich auf Rang 8, Patricia Leeb (SC Gerlitzen) kam auf Rang 13.

Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2 | A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

23 Jun
Kärntnermilch Landescup SP
Date 23.06.2024
29 Jun
30 Jun