Landesskiverband Kärnten ◾ Arnulfplatz 2 ◾ A-9020 Klagenfurt ◾ T +43 (0) 463 54 0 23 ◾ M office@skiverband-kaernten.at

Aktuelle News

Bleibe immer am Laufenden und erfahre aus erster Hand von den Neuigkeiten und Erfolgen im LSVK.

ÖSV-Schülertestrennen U15/U16 Silvretta-Montafon

Beim Salzburgmilch Kidscup 2024, dem ÖSV-Schülertestrennen, ausgetragen vom WSV St. Gallenkirch auf der Rennstrecke Garfrescha in Silvretta-Montafon wurde ein Riesenslalom und ein Slalom für die Klassen U15 und U 16 ausgetragen.

Für das Team des LSVK gab es zehn TOP-10 Platzierungen von Emely Dobrosek, Karoline Gröblacher (RSL und SL), Vanessa Müller, Theresa Mörtl, Johannes Supersberger (RSL und SL), Konstantin Daberer, Jonas Leitner (RSL und SL).

Erster Europa-Cup-Sieg für Jessica Pichelkastner

Beim Europa-Cup-Parallel Slalom in Folgaria (ITA) feierte Jessica Pichelkastner vom ASKÖ SK Landskron ihren ersten Europa-Cup-Sieg vor der Niederösterreicherin Mariam Weis und Annamari Dancha (UKR).

Pia Schöffmann (ASKÖ ESV St. Veit) platzierte sich auf Rang 7.

Paul Verbnjak mit der 2. Goldmedaille

Ein goldener Tag für ÖSV-Skibergsteiger Paul Verbnjak bei den Europameisterschaften im französischen Flaine. Paul holt sich in der U23 bereits seine zweite Goldene ab.

Nach dem U23-Europameistertitel im Individual am Montag, sicherte sich Paul Verbnjak beim heutigen Vertical bereits die zweite Goldmedaille in seiner Alterskategorie. Die Leistung des 22-jährigen ist umso höher einzustufen, denn auch in der Herren-Gesamtwertung verpasste der Kärtner das Podest nur hauchdünn. Mit einer Laufzeit von 18:37 Minuten fehlten im Ziel lediglich 3 Sekunden auf den Drittplatzierten Federico Nicolini aus Italien. Selbst auf den Zweitplatzierten Werner Marti (SUI) hatte Verbnjak lediglich 10 Sekunden Rückstand.

Europacupsieg für Felix Hacker in Saalbach-Hinterglemm

Felix Hacker vom Askö St. Veit/Klippitztörl feiert heute einen Europacup-Sieg in Saalbach-Hinterglemm.

Beim zweiten Super-G im WM-Ort 2025 distanzierte er den Schweizer Remi Cuche (+0,31 Sek.) auf Platz 2 und den Franzosen Florian Loriot (+0,34 Sek.) auf den 3. Rang.

Thomas Morgenstern wird der Skiflug-Weltmeisterschaft 2024 am Kulm einen Besuch abstatten  

Für Thomas Morgenstern war ein Sturz 2014 auf der Flugschanze am Kulm der Anfang vom Ende seiner glanzvollen Skisprung-Laufbahn.
Er hat sich von seinen schweren Verletzungen (Schädel-Hirn-Trauma, Lungenquetschung) bald wieder erholt und hat auch gute Kulm-Erinnerungen. Bei der Skiflug-Weltmeisterschaft 2006 in Bad Mitterndorf am Kulm hat er als 19-Jähriger Bronze und damit seine erste Medaille im Einzelspringen gewonnen.
Jetzt kehrt er zurück und sieht den Kulm aus einer völlig anderen Perspektive – aus dem Cockpit seines Helikopters.
Zeitplan:
Donnerstag, 25.01.2024 - 10:00 Uhr | Stadioneinlass - 11:30 Uhr | Offizielles Training (2 Durchgänge) - 14:00 Uhr | Qualifikation - 15:00 Uhr.
Freitag, 26.01.2024 - 09:00 Uhr | Stadioneinlass - 10:00 Uhr | Probedurchgang - 14:00 Uhr | 1. + 2. Wertungsdurchgang Einzelspringen.

Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2 | A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

2 Mar
b Austria Cup LL
Date 02.03.2024
2 Mar

Kärntner Meisterschaft