Landesskiverband Kärnten ◾ Arnulfplatz 2 ◾ A-9020 Klagenfurt ◾ T +43 (0) 463 54 0 23 ◾ M office@skiverband-kaernten.at

Aktuelle News

Bleibe immer am Laufenden und erfahre aus erster Hand von den Neuigkeiten und Erfolgen im LSVK.

Oscar Heine und David Hrovath auf Rang 2 und 3 beim Hasslacher FIS CUP, Magnus Fischer Dritter beim National Junior Race

Beim ersten Torlauf des Hasslacher FIS CUPS in Weißensee konnten sich Oscar Heine (ASKÖ St. Veit/Klippitztörl) mit Bestzeit im zweiten Lauf und David Hrovath (SC Arnoldstein) hinter dem Salzburger Clemens Rettenwander auf den Rängen 2 und 3 platzieren.

Beim NJR-Slalom kam Magnus Fischer (SC Arriach) auf Rang 3, Lorenz Strauss (SC Gerlitzen) wurde 4., Sebastian Malle 5., Lito Tschemernjak (SV Villach) 6., Johannes Stampfer (SC Bad Kleinkirchheim) 9. und Gabriel Gönitzer (SC Reichenfels) 10., Stefan Hrovath (SC Gerlitzen)15. Und Felix Jonach (SC Arriach) 17..

No Borders Cup Langlauf in PLANICA

Ein No Borders Cup ist der Blick über den Tellerrand. Hunderte Wettkämpfer aller Wertungsklassen aus Slowenien, Italien, Kärnten und Steiermark haben sich untereinander gemessen. Die Wertungsklassen sind mit bis zu 50 Teilnehmer äußerst stark besetzt.

RESÜMEE: Die Ergebnisse zeigen, dass sich der LSVK nicht vor den Langlauftraditionsnationen Italien und Slowenien verstecken muss.

Die Läuferinnen und Läufer des LSVK konnte 9 Podiums erzielen:

2. Platz Anna-Lena VALENTAN | 3. Platz Hannah TISCHHART | 2. Platz Mathias RÖMER |1. Platz Helena Marie SKUK | 2. Platz Fabian KATTNIG | 3. Platz Miriam PONTASCH | 2.   Platz Chiara PINTER | 3. Platz Fiona PINTER | 3. Platz Paul MILLONIG.

Skiflug-Weltmeisterschaft am Kulm - Flüge bis 250 Meter?

Die HS 235 Schanze am Kulm gehört zu den größten Skiflugschanzen der Welt. Die Anlauflänge beträgt 117 Meter, die Absprung-Geschwindigkeit 108 km/h, der K-Punkt liegt bei 200 Meter. Weltmeisterschaften wurden am Kulm in den Jahren 1975, 1986, 1996, 2006 und 2016 ausgetragen.

Den Schanzenrekord hält seit dem 16. Januar 2016 Peter Prevc (SLO) mit 244 m. Den weitesten gestandenen Sprung überhaupt schaffte Stefan Kraft am 18. März 2017 in Vikersund, als er bei 253,5 Metern landete.

Die FIS SKIFLUG-WELTMEISTERSCHAFTEN 2024 am Kulm in Bad Mitterndorf finden vom  25.01. - 28.01.2024 statt.

Paul Verbnjak sicherte sich bei der gestrigen ÖM, im Rahmen des Gernkogel Vertical, den Österreichischen Staatsmeistertitel

Das 2. Gernkogel Vertical in St. Johann im Pongau war am gestrigen Samstag zugleich Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften. Rund 90 Teilnehmer gingen auf der 4 Kilometer langen Strecke mit 812 Höhenmetern an den Start. Mit einer absoluten Bestzeit von 31:08 Minuten und somit neuem Streckenrekord sicherte sich Ski Austria Läufer Paul Verbnjak den Sieg und den Staatsmeistertitel im Vertical. Nur wenige Sekunden dahinter kamen der Vorarlberger Daniel Ganahl und der Kärntner Christof Hochenwarter ins Ziel.

Emely Dobrosek und Florian Unterwandling waren die Tagesschnellsten beim Raiffeisen Nockcup

Auf der Gerlitzen Nordabfahrt Klösterle wurde vom SC Gerlitzen der erste Riesentorlauf mit zwei Durchgängen zum Raiffeisen Nockcup veranstaltet. Teilgenommen haben 133 Läuferinnen und Läufer aus den Vereinen SK Askö Landskron, Union Klagenfurt, SC Rosental, SV Villach, SC Gerlitzen, SC Bad Kleinkirchheim, SV Villach, SK Feldkirchen, Askö ESV St. Veit, SGA Sirnitz, WSV Reichenau-Turracherhöhe, SZ Patergassen, SV Faakersee und SC Arnoldstein.

Klassensieger: Anna Schnitzer, Johannes Lackner, Julia Poli, Felix Matschitsch, Ema Maria Klaming, Jakob Fritz Niederdorfer, Magdalena Serschön, Johannes Pontasch, Laura Stocker, Emely Dobrosek, Luca Stocker, Franz Pacheiner, Florian Unterwandling.

Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2 | A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

2 Mar
b Austria Cup LL
Date 02.03.2024
2 Mar

Kärntner Meisterschaft