Landesskiverband Kärnten ◾ Arnulfplatz 2 ◾ A-9020 Klagenfurt ◾ T +43 (0) 463 54 0 23 ◾ M office@skiverband-kaernten.at

Aktuelle News

Bleibe immer am Laufenden und erfahre aus erster Hand von den Neuigkeiten und Erfolgen im LSVK.

Land Kärnten steht hinter Damen-Skisprung-Weltcup und Tournee in Villach

LH Kaiser, LR Schuschnig, Bgm. Albel, LSD Arthofer, Präs. Mörtl:

Infrastruktur und Ausrichter-Verein sind für Großveranstaltungen prädestiniert, Villach ist für Innovation im Damenskisprungsport bereit.

Nach der Antragstellung der SV Villach zur Austragung eines Skisprung-Weltcups der Damen in der Villacher Alpen Arena werden die Pläne konkreter. Schon im kommenden Winter könnte es ein Großevent für die besten Skispringerinnen der Welt in der Draustadt geben.

LSVK-Präsident Dieter Mörtl blickt schon über die Landesgrenzen hinaus. „Eine Dreiländer-Tournee, ähnlich der derzeit laufenden Vierschanzentournee der Männer, wäre natürlich ein gerngesehener weiterer Schritt im Skisprungsport der Damen.

Zur Aussendung des Landespressedienstes:

Land Kärnten steht hinter Damen-Skisprung-Weltcup und Tournee in Villach - Land Kärnten (ktn.gv.at

ORF Kärnten heute

ORF-Kärnten Heute: Stars von morgen - Skinachwuchs

Der ORF Kärnten hat in seiner Kärnten Heute Sendung über die „Stars von morgen - Skinachwuchs“ berichtet:

https://tvthek.orf.at/profile/Kaernten-heute/70022/Kaernten-heute/14118706/Stars-von-morgen-Skinachwuchs/15067583 

GIGA Sport 1

GIGA-Sport Nachwuchscup – die Sieger:Innen

Vom ASKÖ St. Veit/Klippitztörl wurden am Hrastlift in Feistritz an der Gail die beiden ersten Cupbewerbe zum GIGA Sport Nachwuchscup durchgeführt.

In den einzelnen Klassen der Cupwertung führen:

Anna Domenig (SV Villach), Niklas Brandstätter (SV Villach), Ava Loane Weiss-Leitner (SV Berg), Lorenz Riedl (SC Gerlitzen), Sara Koudelka (Race Club Flachau), Fabio Dohr (Askö St. Veit/Klippitztörl), Nicole Koudelka (Race Club Flachau), Julian Dohr (Askö St. Veit/Klippitztörl).

Die Ergebnislisten und die Cupwertungen können von der Homepage des Landesskiverbandes unter „Termine“ abgerufen werden.

Salcher ÖSV GEPA

Die Kärntner:Innen im ÖSV-Paraski-Team räumten in St. Moritz ab  

Bei den drei Riesentorläufen des Paraski-Weltcups in St. Moritz haben die Kärntner:Innen im österreichische Team hervorragende Platzierungen erreicht.

Bei den sehbehinderten Damen fuhr Elina Stary (Guide: Celine Arthofer) in allen drei Bewerben auf das Podest, sie belegte dabei jeweils Rang zwei hinter der Slowakin Henrieta Farkasova.

Einen Befreiungsschlag erlebte Markus Salcher in der Klasse der stehenden Herren. Er fuhr im zweiten Riesentorlauf am Samstag als Zweiter erstmals in dieser Saison auf ein Weltcup-Podest. Nico Pajantschitsch rundete ein hervorragendes Abschneiden mit Platz drei ab und konnte diesen Erfolg am Sonntag wiederholen.        

Weiter geht es in St. Moritz am Montag und Dienstag mit jeweils einem Slalom. Es sind zugleich die beiden letzten Rennen vor den Weltmeisterschaften, die am 11. Jänner mit dem ersten Abfahrtstraining beginnen.

Foto: ÖSV/GEPA

Uniqa

Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen UNIQA und dem Landesskiverband Kärnten

UNIQA unterstützt den Landesskiverband und dessen Talentschmiede seit langem. Aus der Zusammenarbeit entwickelten sich die Kärntner Topstars im alpinen Ski-Weltcup mit großen internationalen Erfolgen.

Der UNIQA Kindercup wurde in der Saison 1994/95 zum ersten Mal ausgetragen und stellt somit die erfolgreichste Rennserie der Kinderklasse von 8 bis 12 Jahren dar. In den mehr als 25 Jahren waren rund 40.000 Kinder am Start.

Der Auftakt zur Kindercup Rennserie am 11.12.21 musste aufgrund der Wetterverhältnisse verschoben werden und so startet die Saison am 09.01.2022 mit einem Slalom in Bad Kleinkirchheim. In Summe stehen 18 Bewerbe (Riesenslalom, Slalom, Minicross und Technik) im Rennkalender 2021/22.

Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2 | A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

29 Jan
Nockcup
Date 29.01.2022
29 Jan
Int. Kinderrennen Forni di Sopra
29.01.2022 - 30.01.2022
30 Jan
Nockcup
30.01.2022