Landesskiverband Kärnten ◾ Arnulfplatz 2 ◾ A-9020 Klagenfurt ◾ T +43 (0) 463 54 0 23 ◾ M office@skiverband-kaernten.at

Aktuelle News

Bleibe immer am Laufenden und erfahre aus erster Hand von den Neuigkeiten und Erfolgen im LSVK.

Silber für Markus Salcher im Paralympic -Super-G

Markus Salcher kann sich über seine zweite Medaille bei den Winter Paralympics Beijing 2022 freuen.

Der Chinese Jingyi Liang holte sich mit 24 Hundertstel Vorsprung auf Markus Salcher Gold. Der Franzose Arthur Bauchet konnte mit 1,25 Sekunden Rückstand nicht um den Sieg mitfahren.

Foto: ÖSV-GEPA

Kelag-Fischer-Uniqa Kindercup auf dem Falkert

Die SZ Patergassen-Falkert hat am Sonnenlift den 10 Bewerb des Kelag-Fischer-Uniqa Kindercups mit einem Slalom durchgeführt. In der Cupwertung sind somit schon zwei Streichresultate berücksichtigt.

Rennergebnis: Kinder U8w: 1. Ema Maria Klaming (Askö ESV St. Veit/Glan) 1:57,85; 2. Anna Buxbaumer (SGA Sirnitz) 2:00,94; 3. Helena Skuk (SC Petzen) 2:04,24. Kinder U8m: 1. Jakob Niederdorfer (SC Gerlitzen) 1:34,66; 2. Gabriel Dragaschnig (SV Faaker See) 1:46,62; 3. Lukas Zakardissneehf (SC Eitweg Koralpe) 1:47,25. Kinder U9m: 1. Lorenz Riedl (SC Gerlitzen) 1:32,38; 2. Janik Friesacher (Askö St. Veit-Klippitztörl) 1:35,06; 3. Paul Eberhart (Union Klagenfurt) 1:39,64. Kinder U9w: 1. Ava-Loane Weiss-Leitner (SV Berg Drau) 1:34,54; 2. Valentina-Chris Goritschnig (SC Arnoldstein) 1:46,94. Kinder U10m: 1. Fabio Dohr (Askö St. Veit-Klippitztörl) 1:23,43; 2. Johannes Pontasch (SC Gerlitzen) 1:26,23; 3. David Hackl (SV Faaker See) 1:27,48. Kinder U10w: 1. Emma Kienleitner (SC Reichenfels) 1:23,32; 2. Lilli Rausch (SV Villach) 1:27,25; 3. Anna Egger (SC Petzen) 1:28,46. Kinder U11U12w: 1. Corra Ippolito (Askö ESV St. Veit/Glan) 1:20,33; 2. Laura Stocker (Askö SC Rosental) 1:20,61; 3. Elisa Torkar (Askö ESV St. Veit/Glan) 1:21,43. Kinder U11U12m : 1. Janik Andreycic (Askö SC Rosental) 1:15,43; 2. Julian Dohr (Askö St. Veit-Klippitztörl) 1:16,21; 3. Leon Auernig (SC Reichenfels) 1:16,51.

Cupwertung nach 10 Rennen: Kinder U8w: 1. Mara Mörtl (SV Villach) 150; 2. Ema Maria Klaming (Askö ESV St. Veit/Glan) 122; 3. Anna Buxbaumer (SGA Sirnitz) 110. Kinder U9w: 1. Ava-Loane Weiss-Leitner (SV Berg Drau) 180; 2. Lilli Santner (SV Faaker See) 165; 3. Anna-Lena Supersberger (SC Mallnitz) 110. Kinder U10w: 1. Emma Kienleitner (SC Reichenfels) 185; 2. Anna Egger (SC Petzen) 165; 3. Lilli Rausch (SV Villach) 150. Kinder U11U12w: 1. Lea-Sophie Buchsbaum (SC Reichenfels) 162; 2. Filippa Maier (SC Reichenfels) 144; 3. Paula Anderwald (SC Arnoldstein) 104.

Kinder U8m: 1. Jakob Niederdorfer (SC Gerlitzen) 170; 2. Lukas Zakardissneehf (SC Eitweg Koralpe) 145; 3. Gabriel Dragaschnig (SV Faaker See) 136. Kinder U9m: 1. Janik Friesacher (Askö St. Veit-Klippitztörl) 195; 2. Lorenz Riedl (SC Gerlitzen) 125; 3. Emmanuel Koch (WSV Gmünd) 101. Kinder U10m: 1. Fabio Dohr (Askö St. Veit-Klippitztörl) 195; 2. Johannes Pontasch (SC Gerlitzen) 155; 3. David Hackl (SV Faaker See) 125. Kinder U11U12m:1. Julian Dohr (Askö St. Veit-Klippitztörl) 150; 2. Janik Andreycic (Askö SC Rosental) 143; 3. Luca Pfeifer (SV Berg Drau) 123.

Dunja Zdouc beim Biathlon-Sprint in Kontiolathi beste Österreicherin

Beste Österreicherin war heute Dunja Zdouc (DSG Sele-Zell), sie präsentierte sich wie schon im Staffelrennen gestern in guter Form und belegte mit zwei schnellen und fehlerfreien Schießeinlagen Rang 19 (+1:01,9 min.). Damit durfte sich die 28-Jährige über ihr bestes Saisonergebnis freuen.

Dunja Zdouc: Das Rennen heute war eigentlich ganz gut. Ich habe richtig auf den Wind reagiert und bin mit einer fehlerfreien Leistung durchgekommen, was wirklich cool war. Auf der Loipe war es auch in Ordnung, auf jeden Fall kein Vergleich zu den letzten Monaten. Ich bin wirklich froh, dass es jetzt im März so gut funktioniert, und es fühlt sich ein wenig so an, als würde ich in dieser Saison erst jetzt richtig durchstarten.

Foto: ÖSV/GEPA

Fünfter Platz für Philipp Orter (SV Villach) in Oslo   

Österreichs Kombinierer präsentierten sich heute am Holmenkollen in Oslo (NOR) extrem stark. Allen voran sprintet Johannes Lamparter hinter Sieger Jarl Magnus Riiber zum starken zweiten Platz. Mit Philipp Orter auf Platz 5, Mario Seidl auf Platz 6 und Franz-Josef Rehrl auf Platz 7 liefen nicht weniger als insgesamt vier ÖSV-Athleten in die Top 7.

Philipp Orter: Es ist einfach nur unglaublich und ich muss mich bei jedem, der beim heutigen Erfolg mitgeholfen hat, bedanken. Ich bin emotional total überrascht, es ist ein richtig tolles Gefühl, meine bisherige persönliche Bestleistung heute erreicht zu haben. Ich wusste, dass ich es auf der Schanze draufhabe, heute ist es mir richtig aufgegangen. Auf der Loipe war ich heute viel lockerer als noch in Seefeld und habe meine Leistung abrufen können. Heute ist einfach ein super Tag.

Foto ÖSV/Derganc: Franz-Josef Rehrl, Mario Seidl, Philipp Orter und Johannes Lamparter (v.l) bejubeln ein starkes Teamergebnis.

Paralympics: Silber für Markus Salcher in der Abfahrt

Markus Salcher vom SV Tröpolach hat bereits fünf Medaillen gesammelt, zwei davon in Gold (2014 in Sotschi). Bei den Paralympics in Yanqing musste sich Markus nur dem Franzosen Arthur Bauchet geschlagen geben und schnappte sich Silber. 

Foto: ÖSV-GEPA

Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2 | A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

2 Mar
b Austria Cup LL
Date 02.03.2024
2 Mar

Kärntner Meisterschaft