Landesskiverband Kärnten ◾ Arnulfplatz 2 ◾ A-9020 Klagenfurt ◾ T +43 (0) 463 54 0 23 ◾ M office@skiverband-kaernten.at

Aktuelle News

Bleibe immer am Laufenden und erfahre aus erster Hand von den Neuigkeiten und Erfolgen im LSVK.

Der Sprunglaufweltcup ist zurück in Villach

In der Villacher Alpenarena hat heute Landeshauptmann Peter Kaiser in einer Pressekonferenz mit Landesrat Sebastian Schuschnig, Landessportdirektor Arno Arthofer, ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober, Uroš Zupan vom slowenischen Skiverband, Kärntens Landesskiverbandspräsident Dieter Mörtl, Villachs Bürgermeister Günther Albel und Gerhard Prasser, Obmann des durchführenden Vereins SV Villach, über die Weltcup-Pläne in Villach informiert.

Der Damen-Skisprung-Weltcup kommt am 28. und 29. Dezember 2022 in die Villacher Alpenarena. Zwei Weltcupspringen werden ausgetragen. Danach geht es Anfang Jänner für den Weltcuptross weiter nach Slowenien, wo weitere Weltcupbewerbe stattfinden. Eine Kooperation mit dem slowenischem Ljubno und eine mögliche „Silvestertournee“ ist geplant.

Elina Stary auf dem undankbaren 4. Platz im paralympischen Riesenslalom

Bei den Paralympischen Winterspielen 2022 in Peking gewann Elisabeth Aigner (AUT) die Goldmedaille im Frauen-Riesenslalom. Ihre Schwester Barbara sicherte sich Bronze.

Elina Stary vom Askö ESV St. Veit mit Guide Celine Arthofer ging als Vierte knapp leer aus.

Foto: ÖSV

Thomas Jöbstl beendet Karriere        

Thomas Jöbstl von der SG Klagenfurt beendet seine Karriere. Das gab der Reifnitzer nach den Wettkämpfen in Oslo vergangenes Wochenende bekannt. Jöbstl hatte seine ersten Auftritte im Continentalcup bereits 2013, 2018 gewann er die Gesamtwertung. Seit 2018 kam der gebürtige Kremser auch regelmäßig im Weltcup zum Einsatz, dort konnte der starke Läufer mit ausgeprägter Leidenschaft zum Kaffee mehrere Top Ten Ergebnisse erzielen.

Zu seinen größten Erfolgen zählen unter anderem Team-Gold 2015 in Almaty und Team-Silber 2013 in Liberec, jeweils bei Junioren-Weltmeisterschaften. Bei der nordischen Ski-WM in Oberstdorf war Jöbstl als Ersatzmann nominiert, ein Einsatz blieb ihm allerdings verwehrt.             

SKI FOR FUN Langlauffest in Sappada

Nach dem No Borders Cup in St. Jakob im Rosental, fand am vergangenen Wochenende der letzte Bewerb in der 3er Serie im italienischen Sappada statt. Bei strahlendem Sonnenschein, 500 Starter/innen, konnten sich die Langläufer aus den drei Grenzländern Kärnten, Slowenien und Italien ein weiteres Mal untereinander messen. Die Strecken in Sappada auf 1.200 m Seehöhe wurden neu angelegt und forderten von den Athleten|innen alles ab, sowohl bergauf aber auch bergab.

Am Ende siegten aber trotzdem die Besten in ihren Klassen und man hat wieder einmal gesehen, dass die Jugendarbeit in Kärnten Früchte trägt und die Vereine am richtigen Weg unterwegs sind.

Platzierungen: U8 m: 2. Mathias Römer (Askö Villach). U10 w: 1. Hannah Tischhart (Askö Villach, 3. Floriana Nel (Askö Villach). U10 m: 3. Lukas Römer (Askö Villach), 4. Nicolas Jarnig (Askö Villach). U12 w: 5. Julia Sophie Skuk (Langlaufarena Pirkdorf), 7. Amelie Pirker (Askö Villach). U12 m: 10. Simon Nell (Askö Villach). U14 w: 2. Sarina Supanz (Sportunion Rosenbach). U14 m: 3. Fabian Supanz (Sportunion Rosenbach). U16 w: 4. Fiona Pinter (Askö Villach), 5. Chiara Pinter (Askö Villach). U20w: 1. Anna Maria Logonder (Sportunion Rosenbach).

Foto:  Platz 1 für Hanna Tischhart, 3. Floriana Nell (beide Askö Villach).

Zwei mal Gold für Willibald Tschemernjak in Kanada

Bei den FIS-World-Masters 2022 in Canmore, dem Schauplatz der Olympischen Winterspiele 1988 in Kanada, konnte Willibald Tschemernjak von der Sportunion Rosenbach beide Langlauf-Skating-Bewerbe für sich entscheiden. Die Podiumsplätze 2 und 3 gingen jeweils an französische Läufer.

Kontakt

Landesskiverband Kärnten
Arnulfplatz 2 | A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/54023
office@skiverband-kaernten.at

2 Mar
b Austria Cup LL
Date 02.03.2024
2 Mar

Kärntner Meisterschaft